Fähre Nach den Saronischen Inseln von den Häfen von Athen (Piräus) Fährenfahrpläne, Zeitpläne & Online Tickets

Online Buchung

Kinder & Säuglinge einschließlich

Anhänger & Wohnwagen einschließlich

Kinder & Säuglinge einschließlich

Anhänger & Wohnwagen einschließlich

Fähre Nach den Saronischen Inseln von den Häfen von Athen (Piräus)

Fähre Nach den Saronischen Inseln von den Häfen von Athen (Piräus)

Die Fähren zu den Saronischen Inseln fahren vom Hafen von Piräus ab, der 12 km vom Stadtzentrum entfernt ist und mit öffentlichen Verkehrsmitteln, wie z.B. der U-Bahn, dem Taxi und dem Bus leicht erreichbar ist.

Die Saronischen Inseln liegen vor dem griechischen Festland auf der nordöstlichen Spitze von Peloponnes. Es gibt es ein paar Morgenabfahrten zu jeder sowie ein paar Nachmittagsüberfahrten.

Es gibt drei Häfen auf der Insel von Agkistri, nämlich Myli, Skala und Megalochori, und zwei auf der Insel von Aegina, nämlich Suvala und Agia Marina.

Beide Häfen, sowie die Insel von Methana können mit den konventionellen Schiffen der Gesellschaften Saronic Ferries und Anes Ferries, sowie mit High-Speed-Schiffen der Gesellschaft Aegean Flying Dolphins erreicht werden. Es gibt auch eine Überfahrt mit der konventionellen Fähre von Anes Ferries.

Die Dauer der Reise von Piräus nach Agkistri ist ca. 1,5 Stunde und der Ticketpreis ist ca. 11,50 Euro.

Die Überfahrten nach Hydra, Poros und Spetses werden mit den Highspeed-Schiffen der Gesellschaft Blue Star Ferries betrieben. Die Dauer der Reise nach Hydra ist 1,5 Stunde und das Ticket kostet 31 Euro pro Person. Zum Hafen von Poros dauert die Reise ca. 1 Stunde und das Ticket kostet ca. 27 Euro.

Der Hafen von Ermioni ist ca. 2 Stunden entfernt und das Ticket kostet ca. 35 Euro.

Und zum Hafen von Porto Heli brauchen Sie 2,5 Stunden und das Ticket kostet ca. 44 Euro.

Beide Orte sind unglaubliche Urlaubsorte und befinden sich am südöstlichen Teil von Peloponnes.

Nicht zuletzt, dauert die Reise nach Spetses ca. 2,5 Stunden und das Einzelticket kostet ca. 42,50 Euro.

Die oben genannten Preise und die Dauer der Reise ist abhängig von der gewählten Fährgesellschaft.

Strecken

Warum die Saronischen Inseln ein absolut traumhaftes Reiseziel sind

Für die Sommerferien sind die Saronischen Inseln das perfekte Wochenendereiseziel aufgrund ihrer tadellosen Landschaften.

Agistri ist eine von Kiefern bewachsene Insel voller Grünflächen und das türkisfarbene Wasser macht es zum idealen „Fluchtort“ für diejenigen, die Ruhe und Einfachheit der Natur zu schätzen wissen. Ein perfektes Reiseziel, auch für diejenigen, die campen gehen, Radfahren oder Wandern in der Natur genießen.

Ägina ist eines der beliebtesten Express-Fluchtorte mit einer romantischen Atmosphäre, die Sie in eine andere Zeit verführt, mit den malerischen Fischerdörfer, bedeutenden Sehenswürdigkeiten, archäologischen Denkmäler und einem mit Pinien bewachsenen Hinterland.

Für Jahrzehnte wird Porto Heli als die griechische Riviera bezeichnet und es ist ein außergewöhnlicher guter Grund dafür. Die Charakterisierung passt perfekt zum kosmopolitischen Charakter des Ortes, den herrlichen Stränden, den luxuriösen Villen und der unvergleichlichen Natur, die die malerischen Dörfer und Städte umgeben.

Was die Insel Poros so attraktiv macht ist die Retro-Atmosphäre mit dem üppigen Grün, den verlockenden Stränden, den malerischen kleinen Dörfern und dem Symbol der Inseln Symbol, den Glockenturm.

Dieser Ort wird Sie tatsächlich hypnotisieren.

Ermioni ist eine Küstenstadt gebaut auf einer Halbinsel, umgeben von Pinien, die stark eine Insel ähnelt. Sie werden sich sofort in diesem Ort mit seinen schönen Stränden, dem malerischen Hafen mit seinem lebendigen Nachtleben und seiner unverwechselbaren Küche verlieben.

Spetses, das Juwel des Saronischen Golf ist ein besonders beliebtes Reiseziel, da es die reichlich natürliche Schönheit mit den herrlichen Stränden mit kristallklarem Wasser kombiniert. Es ist eine historische Hafenstadt voller Finesse und markante Details.

Hydra ist im Allgemeinen als die „Götting“ des Saronischen Golfs dank der malerischen Gassen, den mit Blumen geschmückten Häusern, den gut erhaltenen Stein-Herrenhäuser, gebaut amphitheatrisch unter den nackten Felsen, den Märkten, den luxuriösen Restaurants, in die Sie sich verlieben werden, bezeichnet.

Methana ist in der Regel als „der heilende Ort“ dankt seiner warmen Quellen entlang des Strandes der Halbinsel und den atemberaubenden Stränden mit kristallklarem Wasser bekannt. Methana ist ein Kurort mit einer bemerkenswerten touristischen Infrastruktur. Der Gebrauch seiner Thermalquellen zieht seit dem 19. Jahrhundert Besucher an. Ihr Urlaub auf den Saronischen Inseln wird Sie beruhigen und gleichzeitig Ihre Gesundheit verbessern.